Wer wir sind und was wir tun

Das Leitbild des Trägers jhj Hamburg e.V.

Seit 1970 ist Grundlage unseres Handelns der Gedanke an ein solidarisches miteinander in einer pluralen Welt.

Menschenbild

Das Menschenbild von jhj Hamburg ist humanistisch und ganzheitlich geprägt.

Das humanistische Menschenbild zeigt sich in der Achtung und Toleranz des einzelnen Menschen und dessen Würde. Jeder einzelne Mensch ist gleichwertig unabhängig von Geschlecht, sozialer Herkunft, kultureller und religiöser Zugehörigkeit sowie den individuellen Fähigkeiten und Eigenschaften. Dabei strebt der Mensch danach, sein Leben selbst zu bestimmen, es selbst zu gestalten und dem Leben Sinn und Ziele zu geben. Der Mensch kann sich verändern, ist lernfähig und beziehungsfähig.

Den Menschen in seiner Ganzheitlichkeit zu betrachten heißt, den Menschen nicht nur als bio-psycho-soziales Individuum zu verstehen, sondern auch als ein Individuum, das in Beziehung zu sich, seiner unmittelbaren Umwelt und zur Gesellschaft steht, sich verhält und davon geprägt wird. Dabei sind diese Beziehungen wechselseitig.

Die gilt gleichwohl für uns als Mitarbeiter*innen. Wir begegnen uns mit gegenseitigem Respekt und achten die Persönlichkeit und Fähigkeit des anderen. Jeder und jede einzelne steuert seinen individuellen Beitrag eigenverantwortlich bei.

Differenzierte Hilfe im Netzwerk

Basis allen Handelns ist die Philosophie, dass zur effektiven Hilfe immer eine zu mehr Selbständigkeit führende Beratung und Betreuung gehört. Dazu betreiben wir ein integrales situations- und individuumsbezogenes Netzwerk, aus stationären, ambulanten Einrichtungen, sowie Arbeits- Förder-, Weiterbildungs- und Weitervermittlungsprojekten und haben Kooperationspartnerschaften mit anderen externen Netzwerken und Partnern.

Dabei agieren wir innerhalb unseres Netzwerkes mit einem multiprofessionellem Team, das in berufsgruppenübergreifender Zusammenarbeit ziel- und entwicklungsorientiert arbeitet und inhaltlich-konzeptionell im Rahmen eines sozialtherapeutischen und sozialpädagogischen Ansatzes handelt. Gute Arbeitsbedingungen fördern die Motivation und das Engagement unserer Mitarbeiter. So schaffen wir die Voraussetzung, uns verstärkt den Bedürfnissen unserer Klientel zu widmen.

Individuell, systematisch, zielführend

Wir halten ein breitgefächertes und vielfältiges klientenbezogenes Angebot vor, dessen Ziel die zielgruppenspezifische und individuelle Unterstützung des einzelnen ist.

Für die Klient*innen, deren Angehörige und Kooperationspartner gewährleisten wir eine hohe Erreichbarkeit. Die zielgruppenspezifische und individuelle Unterstützung ist uns wichtig, dies zeigt sich zum Beispiel in der interkulturellen Arbeit der Mitarbeiter*innen des Trägers. Auch sind wir verlässliche und fachlich qualifizierte Ansprechpartner*innen.

Im Suchthilfebereich arbeiten wir ausstiegs- und innerhalb dieses Prozesses kooperativ und zielorientiert. Dabei ist ein gemeinsam erarbeiteter, individueller Hilfeplan, der regelmäßige hinsichtlich Umsetzung und Zielen überprüft wird, eine Selbstverständlichkeit. In den kleinen therapeutischen Gemeinschaften, ohne konzeptionelle Hierarchien, bieten wir ein Gegengewicht zur zunehmenden gesellschaftlichen Vereinsamung. Wir sehen die Gruppe als wichtiges Lernfeld zur sozialen Integration und sie hält vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen Kompetenzerweiterung vor.

Arbeit und Beschäftigung stellen sinnstiftende und entwicklungsfördernde Faktoren der gesellschaftlichen Teilhabe dar. Die Integration unserer Klientinnen und Klienten in den Arbeitsmarkt trägt zu ihrer Stabilisierung bei und ist daher ein Schwerpunkt unserer Arbeit. Einrichtungen des Trägers tragen diesem Gedanken durch ihre Konzeption, ihr praktisches Handeln und öffentliche Darstellung Rechnung.

Gesellschaftliche Verantwortung

Wir setzen uns für die Belange unserer Klient*innen ein und berücksichtigen zugleich die Interessen der Gesellschaft und der Kostenträger. Wir sehen den Menschen als soziales Wesen, geprägt durch sein gesellschaftliches Umfeld und der Wechselbeziehung zwischen Individuum und sozialen bzw. gesellschaftlichen Rahmenbedingungen.

Daher ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit neben der individuellen Hilfe und Unterstützung der Klientinnen und Klienten auch die gesellschaftlichen und sozialen Faktoren zu beeinflussen.

Dabei agieren wir als Partner der Stadt und ihrer Bürger*innen und kooperieren interdisziplinär mit anderen Institutionen in Gesellschaft und Politik, sowie den verschiedenen Leistungsträger des Hilfesystems.

Zukunfts­orientierung

Wir entwickeln unsere Arbeit innovativ und flexibel weiter, entsprechend den sich verändernden individuellen und gesellschaftlichen Problemlagen. Regelmäßige interne und externe Fortbildungen gewährleisten ein Höchstmaß an Fachkompetenz und Wissen um aktuelle Erkenntnisse der Forschung und Wissenschaft.

Wir entwickeln unsere Arbeit unterstützt durch anerkannte Qualitätsmanagementsysteme intern und extern flexibel weiter, entsprechend den sich verändernden individuellen und gesellschaftlichen Problemlagen. Innovation und Offenheit für Neues ist unsere Stärke.

Hilfeträger für Hamburg

Differen­ziertes Leis­tungs­angebot

Wir verfügen über ein breitgefächertes Beratungs- und Hilfeangebot. Wir wollen, dass die Klient*innen entsprechend ihrer individuellen Bedarfe innerhalb des Trägers ihren Platz finden können und entsprechende Hilfe erhalten.

Zu unseren Angeboten!